Zur Navigation| Zum Inhalt | go to englisch version | Zum Kontakt
 

Themen > Innovation " eBusiness > Projekte Seite drucken hier können sie die Seite ausdrucken

Projekte im Bereich Innovation und eBusiness

empirica führt breit angelegte internationale Forschungs- und Beratungsprojekte in den Bereichen Innovation und eBusiness durch. Diese Projekte beschreiben und analysieren die Grundlagen und Auswirkungen der IKT-Nutzung und sie ziehen Schlussfolgerungen für die Politik auf europäischer, nationaler und regionaler Ebene.

 

EUCases Logo
EUCases - European and National CASE Law and Legislation Linked in Open Data Stack
KundeEuropean Commission
Laufzeit2013 - 2015
Beschreibung

EUCases is a small/medium-scale focused research project (STREP) under FP7-ICT. It will develop a unique pan-European law and case law Linking Platform transforming multilingual legal open data into linked open data after semantic and structural analysis. It will reuse the millions of legal documents from EU and national legislative and case law portals, and open access doctrinal work. The developed components cover the entire publication stack: we collect the data from institutional portals, enrich them using partner's or open source language technologies and ontologies, and publish the documents as linked open data in XML, with metadata and legal ontologies in RDF, to facilitate access, navigation, multilingual search and reuse.

URLhttp://www.eucases.eu/

Evaluation der EU-Initiative "Förderung von Innovation in europäischen Unternehmen durch intelligente IKT-Nutzung"
KundeEuropäische Kommission, Generaldirektion Unternehmen und Industrie
Laufzeit01/2012 - 10/2012
Beschreibung

Diese Studie evaluiert die Relevanz, Umsetzung und Ergebnisse der EU-Initiative "Förderung von Innovation in europäischen Unternehmen durch intelligente IKT-Nutzung". Diese Initiative wurde vom "e-Business Support Netzwerk" (eBSN) der Europäischen Kommission 2007 gestartet um dem Problem zu begegnen, dass Geschäftsprozesse in industriellen Wertschöpfungsketten nach wie vor Ineffizienzen aufweisen, trotz des technischen Fortschritts im Bereich der Technologien, die diese Prozesse unterstützen. Die Initiative versucht, die Integration von KMU in digitalen Geschäftsprozessen zu verbessern, indem sich die Stakeholder in Projekten auf eine gemeinsame Architektur für digitale Geschäftsprozesse einigen und diese dann pilotieren. Die Evaluationsstudie untersucht die Effektivität dieses Ansatzes und leitet daraus Empfehlungen für die zukünftige Politik in diesem Bereich ab. Daten werden durch persönliche Interviews mit Projektteilnehmern und Experten sowie durch eine Online-Befragung unter den Stakeholdern erhoben.

Logo INNO-GRIPS
INNO-GRIPS
KundeEuropäische Kommission, Generaldirektorat Unternehmen und Industrie
Laufzeit2/2010 – 1/2013
Beschreibung

INNO-GRIPS unterstützt evidenzbasierte Innovationspolitik, indem das Projekt das Wissen über wichtige Barrieren für Produkt- und Dienstleistungsinnovation in Unternehmen steigert. Ein wichtiger Aspekt solcher Barrieren ist das sozio-ökonomische Umfeld. INNO-GRIPS steigert auch das Wissen über die Wirksamkeit bestehender politischer Maßnahmen, die diese Hemmnisse zu vermindern und Triebkräfte der Innovation zu stimulieren versuchen.
Um dieses Ziel zu erreichen, liefert INNO-GRIPS die folgenden Ergebnisse:

  • Politikorientierte Kurzstudien über spezielle Themen der Innovationspolitik.
  • Newsletters über allgemeine innovationspolitische Themen.
  • Workshops, in denen aktuelle politische Themen diskutiert werden.
URLhttp://www.proinno-europe.eu/innogrips2

Logo e-Business Watch
Sectoral e-Business Watch
KundeEuropäische Kommission, GD Unternehmen und Industrie
Laufzeit01/2002 - 12/2010
Beschreibung

e-Business W@tch liefert empirisch fundierte Analysen zur Entwicklung und Bedeutung des elektronischen Geschäftsverkehrs in mittlerweile über 20 Wirtschaftssektoren. Ergebnisse beruhen auf jährlichen, repräsentativen Befragungen von jeweils ca. 10-15.000 Unternehmen sowie Fallstudien aus ganz Europa. Insbesondere werden die Auswirkungen auf KMUs untersucht. Die Initiative wurde von der Europäischen Kommission, Generaldirektorat Unternehmen und Industries, Ende 2001 ins Leben gerufen. Der aktuelle Rahmenvertrag läuft bis Dezember 2010.

URLhttp://www.ebusiness-watch.org

Evaluation von e-Business Politik-initiativen
KundeEuropäische Kommission, GD Unternehmen & Industrie
Laufzeit2005
Beschreibung

Von einander lernen: Mit dem e-Business Support Network (e-BSN) hat die Europäische Kommission ein Netzwerk für Politik im Bereich des elektronischen Geschäftsverkehrs geschaffen. Im e-BSN tauschen Vertreter aller EU Mitgliedsstaaten ihre Erfahrungen aus. So werden erfolgreiche Beispiele effektiver e-Business Politikgestaltung identifiziert und für andere Regionen nutzbar gemacht.
Zur Unterstützung dieser Zielsetzung lässt die Europäische Kommission nun eine detailliertere Evaluationsstudie über 10 vom e-BSN ausgewählte Politikinitiativen durchführen.
Die Studie wird von Databank Consulting (Mailand) gemeinsam mit empirica GmbH und IDATE (Montpellier) durchgeführt.

URLhttp://www.e-bsn.org

 

Ältere Projekte finden sie hier.