Schweizer Parlament diskutiert Digital Health und zitiert empirica Studie #SmartHealthSystems

Die Strategie „E-Health Schweiz 2.0“ 2018-2022 leitet ein, was in Deutschland schon lange versucht wird, nämlich die Einführung eines elektronischen Dokumentes zum Austausch von Patientendaten in der Gesundheitsversorgung: das schweizerische elektronische Patientendossier (EPD). Grund für eine kritische Beleuchtung dieser Strategie im weiteren Kontext von gesellschaftlichen, sozialen und wirtschaftlichen Veränderungen innerhalb der digitalen Agenda, bot sich durch die Ergebnisse des empirica Digital-Health-Index aus der Studie #SmartHealthSystems. Digitalisierungsstrategien im internationalen Vergleich. Im Auftrag der Bertelsmann Stiftung entwickelte empirica ein Länderranking und erstellte Länderprofile basierend auf über 30 politischen und technischen Indikatoren. Die Nationalrätin Graf-Litscher führte die Ergebnisse der Studie als Begründung eines Parlamentsvorstoßes an den Bundesrat an: „Erfolgreiche Länder zeichnen sich aus durch einen Dreiklang aus effektiver Strategie, politischer Führung und koordinierenden nationalen Institutionen“.

Von insgesamt 17 untersuchten Ländern gelangte die Schweiz insgesamt auf Platz 14 und zählt damit zwar nicht zu den erfolgreichen Ländern. Dennoch attestiert die Studie der Schweiz einen Transformationszustand, der die nötigen technischen Voraussetzungen schafft um in wenigen Jahren digital aufholen zu können. In seiner Stellungnahme erachtet der Bundesrat die von ihm in der Strategie E-Health Schweiz 2.0 verabschiedeten Maßnahmen als wegweisend. Zur Argumentation greift der Bundesrat abermals die empirica-Studie auf und verweist darauf, dass das schlechte Ranking der Schweiz in den Bereichen „Technische Implementierung und Readiness“ sowie „Tatsächliche Nutzung“ des Digital-Health-Index sich mit einer erfolgreichen Einführung und Verbreitung des EPD deutlich verbessern dürften.

Die Studie #SmartHealthSystems sowie weitere Informationen rund um das Thema Digitale Gesundheit in der Schweiz finden Sie hier.